Friday Favourites // Faire Kleidung

by - Freitag, Dezember 11, 2015

Hallo, ihr Lieben!

Eine Frage vorab: Kauft ihr fair?

Schon lange mache ich mir Gedanken um mein Kauf- und Konsumverhalten – vielleicht liegt es an meiner veränderten Lebenseinstellung und der grundsätzlichen Sinnfrage „Was ist überhaupt wichtig für mich?“ – aber vor allem auch daran, dass ich momentan viele meiner Kleidungsstücke, teils nie getragen, bei eBay einstelle und mich frage, was ich mir bei deren Kauf eigentlich gedacht habe. Meine Hauls fielen früher alles andere als klein aus – Schnäppchen nahm ich besonders gerne mit. Natürlich wanderten so auch Teile in meine Einkaufstüten, die ich eigentlich nie brauchte, die von der Tüte direkt in den Kleiderschrank wanderten und dort bis heute ihr Dasein fristen.
Ich bin auch heute alles andere als perfekt. Erst letztens bin ich in den TkMaxx gegangen und habe einen viel zu großen Pullover gekauft. Klar, er gefiel mir! Aber er war auch eben mehrere Größen zu groß. Aber er war auch der Letzte und SO günstig! Wenigstens habe ich mein Verhalten im Nachhinein reflektiert und den Pullover gestern wieder zurück gebracht.

Im Zuge solcher Gedanken bin ich jedenfalls auch auf das Thema „Faire Kleidung“ gekommen und habe dazu viel im Internet recherchiert: Was ist überhaupt faire Kleidung? Gibt es bestimmte Zertifikate? Aus welchen Materialien wird faire Kleidung hergestellt? Heißt fair auch vegan? Und vor allem: Wo kann ich faire Kleidung kaufen?

Ich habe viele Onlineshops durchstöbert, die ich vorher überhaupt nicht kannte und habe so einige Lieblingsteile gefunden, die immer und immer wieder in meinen Warenkorb wandern. Leider musste ich aber auch feststellen, dass faire Kleidung mitunter sehr teuer sein kann – was ich mir als Studentin nicht immer leisten kann. Deshalb habe ich mich bisher auch noch gescheut tatsächlich etwas zu bestellen.

Aber ich finde alleine schon diese Überlegungen sind es wert, da ich so viel mehr reflektiere, mein Wissen zu solchen Themen erweitere und wer weiß – vielleicht kaufe ich in Zukunft mehr (oder nur noch?) fair!

Ich habe euch eine kleine Collage mit ein paar Lieblingsteilen zusammengestellt. Vielleicht gefällt euch ja auch etwas!

Auf was achtet ihr, wenn ihr euch neue Kleidung kauft?

You May Also Like

4 Kommentare

  1. Ein sehr schöner Gedanke, dass man sich auch einmal einen Kopf über seine Kleidung macht. Bisher ging es mir ähnlich wie dir und ich habe manchmal schon fast kopflos Kleider gekauft, die ich dann manchmal gar nicht getragen habe. Auch sehr günstige oder gar billige Klamotten (Primark zB) hatte ich sehr viele. Mittlerweile achte ich mehr auf Qualität und Quantität. Lieber einmal etwas mehr für einen Pullover bezahlen, als für den selben Preis drei Teile, die man dann nie trägt oder die nach zwei Mal waschen kaputt sind. Über faire Kleidungsstücke habe ich mir bisher noch keine grossen Gedanken gemacht, was man aber eigentlich wirklich einmal tuen sollte.

    AntwortenLöschen
  2. Die letzten Jahre habe ich mir auch immer mehr Gedanken über mein Verhalten gemacht und immer noch ertappe ich mich bei solchen Fehlkäufen...
    Momentan recherchiere ich auch nach fairen Marken und bezahlbaren Artikeln - gar nicht so leicht aber manchmal gibt es auch für unser Budget etwas tolles :)

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eleonora,
    schöner Post muss ich sagen! Ich habe auch erst dieses Jahr angefangen, mir darüber Gedanken zu machne und vor kurzem auch einen Post dazu geschrieben. Und meine persönliche Antwort lautet, ja, ich kaufe fair! Einiges Vintage, einiges von Fair Fashion Labels (gerne z.B. von glore, greenality oder im Avocado Store, kennst du die schon?) und generell auch einfach weniger. Man muss nicht alles haben und die Fast Fashion Industrie mit ihren Billigklamotten will ich nicht mehr unterstützen. Schön dass du auch schon mal drüber nachdenkst - das ist ja schon mal der erste Schritt. :)
    Liebe Grüße,
    Corinna von http://www.kissenundkarma.de/
    PS. Die Kette und den Rock find ich super! :)

    AntwortenLöschen
  4. Du hast vollkommen recht! Mach kauft zu viele Sachen, die man überhaupt nicht braucht und die irgendwann einfach nur im Schrank hängen und nie getragen werden. Aber ich muss zugeben, dass auch gerne in den typischen Läden shoppen gehe und leider nicht auf faire Kleidung achte.
    Sehr schöne Teile hast du in der Collage zusammengestellt!

    AntwortenLöschen