Gran Canaria // Appartement, Agaete und Puerto de las Nieves

by - Montag, September 16, 2013



Hallo, ihr Lieben!

Tada, da bin ich wieder! Also eigentlich bin ich schon etwas länger zurück, aber die letzte Woche war doch etwas anstrengender als ich gedacht habe. Wie ihr ja wisst werde ich ab Oktober ein neues Studium in Köln anfangen und hierzu hat der Mathematik-Vorkurs bereits vor einer Woche begonnen. Noch kann ich mit den Themen nicht viel anfangen, aber spätestens in einer Woche werde ich mich intensiv damit beschäftigen. Am Donnerstag habe ich dann nämlich auch meine Bachelorprüfung hinter mir und Freitag auch hoffentlich mein Zeugnis in der Hand!


Aber darum soll es in diesem Beitrag auch gar nicht gehen – sondern um meinen Urlaub auf Gran Canaria! Ich habe eigentlich nur nach Zielen auf den Kanaren gesucht, was mehrere Gründe hat. Einerseits wollte ich ja schon immer auf die Kanaren. Jetzt werden sich wahrscheinlich viele fragen, "Warum denn das – ist doch ein typisches Touristenziel?!"

Für mich war es das nämlich nicht (was sich dann im Urlaub auch bewahrheitete). Klar kenne ich auch unglaublich viele Leute, die schon auf der einen oder anderen Insel waren, aber trotzdem sind die Kanarischen Inseln für mich etwas Besonderes. An diesem Punkt sollte ich euch vielleicht gestehen, dass ich früher unglaublich gerne mit meiner Mutter Seifenopern auf ZDF geschaut habe, genauer gesagt: "Wege zum Glück". Dort gab es eine Darstellerin deren Traum es war einmal auf La Gomera Urlaub zu machen. Damals dachte ich mir nur "La Gomera? Wo liegt denn das?" – Google half mir da schnell weiter und seitdem wurde es auch zu meinem Traum! La Gomera ist es nun zwar nicht geworden, aber nach der wirklich großartigen "Strahl mal wieder-Kampagne" der Kanarischen Inseln, war es mir ehrlich gesagt auch egal auf welche der Inseln es nun geht. Da hat die Kampagne wohl voll eingeschlagen!

Gran Canaria ist es dann nur geworden, weil die Flüge günstiger waren und wir direkt ab Düsseldorf fliegen konnten. Außerdem habe ich recht schnell eine super günstige Unterkunft im Norden der Insel gefunden – weit weg vom typischen Massentourismus.


Blick von unserem Appartement auf Puerto de las Nieves



Garten und Pool vom Appartement und Blick auf die Berge

Die Unterkunft "El Angosto" war gut. Wir haben ein wirklich großes Appartement bekommen, mit zwei Schlafzimmern, Wohnzimmer, Küche, Bad und Balkon. Alles war allerdings ein wenig altbacken, ein neuer Anstrich wäre nicht schlecht gewesen oder neue Möbel. Aber trotzdem war es sehr sauber! Kein Ungeziefer oder Schimmel. Einfach nur etwas alt! Dafür hatte die Anlage einen wirklich tollen Garten mit einem großen Pool. Von dort hatte man einen großartigen Ausblick auf die Berge und das Meer – und hier ist auch das Bild vom letzten Post entstanden! Alles in allem finde ich, dass man über die Unterkunft trotz einiger Mängel nicht meckern kann. Auch des Preises wegen!



Agaete

Der Ort in dem wir uns befanden heißt Agaete. Eine Gemeinde mit knapp 6000 Einwohnern und einem kleinen, aber feinen Hafen namens Puerto de las Nieves. Von hier verkehrt auch eine Fähre mehrmals am Tag nach Teneriffa. Hinter dem Ort, ins Landesinnere hinein, führt der Barranco de Agaete – eines der fruchtbarsten Täler der Insel, welches besonders im Frühling wunderschön sein soll.

Ich hatte mehrere Orte recherchiert und war dann im Urlaub wirklich froh darüber, dass wir uns für Agaete entschieden haben. Die Lage ist nämlich gar nicht so schlecht. Man hat das Meer direkt vor der Nase, ebenso die Berge, außerdem kann man den Ort noch per Autobahn erreichen. Man kommt innerhalb einer vernünftigen Zeit sowohl ins Landesinnere, als auch in die Hauptstadt. Wir haben uns bei einer Autotour nämlich auch andere Orte angeschaut, bei denen ich Ferienwohnungen gefunden hatte und einige davon waren erst nach einer einstündigen, ziemlich anstrengenden Serpentinenstrecke erreichbar!

Aber zurück zu Agaete! Der Ort ist ganz hübsch: typisch weiße Häuser, Kirchplatz mit großer Kirche in der Mitte und...sonst nicht viel. Ja, ehrlich. Aber Sehenswürdigkeiten sind auf Gran Canaria grundsätzlich sehr rar. Meistens ist die größte Sehenswürdigkeit die Kirche des jeweiligen Ortes!




Puerto de las Nieves

In Agaete gibt es aber noch Puerto de las Nieves. Dort gibt es eine kleine Hafenpromenade bzw. Straße mit Restaurants, einen Steinstrand mit Holzpodesten zum Liegen, eine Kirche (wer hätte es gedacht) und – Achtung! – den Dedo de Dios! Der "Finger Gottes" ist eine interessante Felsenformation, die wie ein Finger aussieht aussah. Leider ist das Ding bei einem großen Sturm abgebrochen – also wohl eher ein "Stumpf Gottes".

Ihr merkt: super viel los ist da nicht! Aber uns war das nur Recht, wir wollten uns nur ein wenig entspannen und die Insel kennen lernen! Wer einen Partyurlaub mit Clubs und Bars erwartet, der ist im Norden von Gran Canaria sowieso falsch!





You May Also Like

11 Kommentare

  1. Oh, wow! Das sieht wirklich sehr schön dort aus! Ein bisschen wie ein Mittelmeer-Paradis :)
    Liebste Grüße,
    Grace <3

    AntwortenLöschen
  2. tolle Eindrücke, macht direkt Lust auf Urlaub:)

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder, da kriegt man ja gleich Fernweh :)

    AntwortenLöschen
  4. Hey there, loved your blog, just followed you on GFC, (248) would you mind to follow back?

    mandyshareslife.blogspot.com

    Come visit me <3

    AntwortenLöschen
  5. Wow, dort ist es ja super schön! Die Berge und das Meer, hach (:
    Gerade hab' ich noch gesagt, dass Urlaub im Süden nichts für mich wäre, aber bei den Bildern nehm' ich alles zurück :D.
    Ich habe übrigens gerade einen Post über Kopenhagen veröffentlicht, da hattest du ja nachgefragt.
    Liebe Grüße,
    Pati

    AntwortenLöschen
  6. Wow die Fotos sind richtig toll! Wie schön es da aussieht :)

    AntwortenLöschen
  7. Super schöne Bilder! Ich war schon so lange nicht mehr in Urlaub, ich bin total neidisch! :)

    Liebe Grüße,
    Verena von www.whoismocca.com

    AntwortenLöschen
  8. das sieht so klasse aus :)
    ich möchte auch mal wieder in den urlaub

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Bilder und es ist doch eigentlich ganz schön und angenehm, wenn man nicht in der Partyzone wohnt. :) Ich glaube viele Ferienwohnungen sind ziemlich altmodisch eingerichtet, vll weil die Vermieter dort ihre alten Möbel reinstellen?! Aber wichtig ist ja wirklich, dass es Sauber ist!

    AntwortenLöschen
  10. Sehr sehr sehr schöne Bilder! ♥ ich fliege in 2 Wochen nach Spanien und diese weiße Häuser sind eben so typisch, da habe ich direkt noch viel mehr Lust drauf ^^
    Was für ein Studium fängst du denn an? :)

    AntwortenLöschen
  11. Gran Canaria hab ich jetzt noch nicht besucht, aber es sieht deeefinitiv toll aus! :)

    AntwortenLöschen