Aufgebraucht im September und Oktober // Vegane Kosmetik

by - Sonntag, November 04, 2012



In den letzten zwei Monaten habe ich wieder fleißig aufgebraucht! Meine Kosmetiksammlung wird immer kleiner und ich freue mich schon darauf demnächst neue Dinge zu kaufen. Denn abgesehen von dem kleinen dm-Einkauf aus dem letzten Beitrag habe ich schon lange nichts mehr eingekauft.

Beim Schreiben dieses Beitrages ist mir übrigens aufgefallen, dass 8 von 9 Produkten vegan sind! Super, oder? Wie ihr vielleicht wisst, habe ich mir vorgenommen nur noch tierversuchsfreie Produkte zu kaufen. Und das gelingt mir ziemlich gut! Ich hatte in diesem Jahr zwar leider vier Fehlkäufe (drei Lippenstifte und ein Parfum), habe mich aber danach auch tierisch geärgert. Über die Lippenstifte zumindestens, denn die waren wirklich unnötig! Und das schlimmste dabei ist: ich benutze sie nicht. Aber mich hatte leider der Sale-Wahn erwischt (Ihr Platz machte ja zu...) Bei dem Parfum muss ich allerdings zugeben, dass der Kauf ziemlich bewusst ablief. Naja, worauf ich jedenfalls hinaus wollte ist, dass mein Ziel für nächstes Jahr daraus besteht hauptsächlich vegane Kosmetik zu kaufen. Ich dachte immer das wird schwer, aber wenn ich mir diese Produkte so anschaue, dann ist vielleicht genau das Gegenteil der Fall?

1. Balea Professional After Sun 2in1 Shampoo + Spülung tierversuchsfrei + vegan
Ein tolles Shampoo! Auf der Packung steht, dass es limitiert ist, aber das Shampoo gab es bereits die letzten zwei Sommer und ich denke nächstes Jahr dann wohl auch!

Ich habe das Shampoo jeden Tag im Urlaub benutzt und es ist wirklich gut. Die Haare werden gut gereinigt, der Duft ist angenehm und dadurch, dass es gleichzeitig eine Spülung ist werden die Haare spürbar weich und glatt. Wäre es nicht limitiert, würde ich es auf jeden Fall sofort nachkaufen. Ich persönlich bin nämlich großer Fan von 2in1-Produkten, das spart viel Zeit und ist vor allem auf Reisen praktischer! Das Shampoo ist übrigens ohne Silikone!

2. Sante Glanz Shampoo Family Bio-Orange & Coco tierversuchsfrei + vegan
Ich weiß nicht so recht, was ich von diesem Shampoo halten soll! Ich habe es gekauft, weil funnypilgrim in ihren Videos immer davon schwärmt. Außerdem ist es kontrollierte Naturkosmetik, vegan und glutenfrei (interessant – ich wusste nicht, dass das wichtig bei Kosmetik ist?!) Jedenfalls viele gute Gründe, die für das Shampoo sprechen! Am Anfang mochte ich das Shampoo auch wirklich, es machte gut sauber und ich bildete mir ein, dass die Haare auch tatsächlich glänzten. Aber nach einiger Zeit hat es mich genervt. Ich hatte das Gefühl, dass es meine Haare zu sehr austrocknet. Sie waren danach immer so strohig! Außerdem war die Öffnung am Verschluss zu klein und das Shampoo sehr dickflüssig – beides zusammen führte dazu, dass man das Shampoo nur schwer aus der Verpackung bekam.

3. Alverde Braun-Spülung Walnuss Marone tierversuchsfrei + vegan
Diese Spülung besitze ich schon so unglaublich lange...ich bin froh, dass sie endlich leer ist! Und es liegt nicht daran, dass ich sie nicht mag, nein. Es liegt daran, dass ich unter der Dusche einfach nur faul bin und alles möglichst schnell gehen muss. Spülung? Nein, danke! Und wenn ich die Spülung dann noch nicht mal aus der Verpackung bekomme? Dann erst recht nicht! Die Spülung an sich ist super: sie pflegt, glättet und riecht gut. Sie ist etwas dickflüssiger - nein, es ist im Grunde eine feste Creme. So wie eine Körperbutter. Ihr wisst bestimmt was ich meine! Jedenfalls ist es genauso wie bei dem Sante-Shampoo: eine kleine Öffnung und eine dickflüssige Konsistenz verstehen sich nicht so gut! Jedenfalls macht mich so etwas immer rasend, haha. Geht es jemandem zufällig genauso?



4. Alterra Körperpeeling Cranberry und Feige tierversuchsfrei + vegan
Ich liebe Peelings und schwöre auf das Duschpeeling von Balea. Aber ich probiere auch gerne etwas Neues aus, deshalb habe ich mir dieses Peeling bei Rossmann gekauft. Und ich muss sagen es ist interessant...und gewöhnungsbedürftig! Es hat eine ziemlich flüssige Konsistenz und die Peelingkörnchen bestehen aus Cranberry-Samen. Also kleinen schwarzen Samen. Das ganze fühlt sich schon seltsam an und meiner Meinung nach bringt es auch nicht wirklich viel. Klar, man spürt schon einen Peelingeffekt, aber nicht so stark wie bei dem Peeling von Balea. Wer also ein Peeling sucht, das nicht ganz so stark ist, für den könnte es ein interessantes Produkt sein! Für mich persönlich kommt es nicht mehr in Frage, ich bleibe bei dem Peeling von Balea.

5. Balea Deospray Pitaya tierversuchsfrei + vegan
Viel zu sagen gibt es hier nicht: das Deo funktioniert und riecht gut. Der Duft ist allerdings sehr, sehr süß!

6. Balea Deospray Purple Touch tierversuchsfrei + vegan
Auch dieses Deo funktioniert und riecht gut. Hier ist der Geruch allerdings weniger süß. Auf dem Deo steht, dass es eine Limited Edition ist, deshalb weiß ich nicht, ob ihr das Deo noch bekommt.

7. Balea Bodymousse Himbeere für normale Haut tierversuchsfrei + vegan 
Ich liebe es! Es ist allerdings kein Mousse, sondern ein Cremegel. Dafür ist es aber auch sehr erfrischend, zieht schnell ein und riecht unglaublich gut nach Himbeeren! Leider ist es eine Limited Edition, aber ich habe mir noch zwei Packungen auf Vorrat gekauft.

8. Balea Young Soft & Care Feuchtigkeitspflege tierversuchsfrei + vegan
Die Creme hat mir gut gefallen! Sie ist sehr leicht und zieht schnell ein. Sie pflegt ganz gut, aber sie scheint mir nicht besonders reichhaltig. Ich persönlich würde sie zum Beispiel im Winter nicht benutzen, da ich sobald es kalt wird sehr trockene Haut bekomme und ich glaube, dass die Creme dann nicht ausreicht! Für normale Haut ist sie also gut geeignet, für trockene eher nicht so. Die Creme hat übrigens Lichtschutzfaktor 10, was ich sehr gut finde! Der Geruch ist auch angenehm, sie riecht sehr fruchtig, aber nicht so sehr nach Grapefruit wie die anderen Produkte aus der Serie.

9. Prince Rasierschaum für normale Haut keine Information
Rasierschaum für Männer. Habe ich bereits vor zwei Monaten in der Sensitiv-Variante aufgebraucht. Ich weiß gar nicht, wer immer genau diesen Rasierschaum kauft. Aber er steht immer unbenutzt bei uns im Bad rum und da ich das für wenig sinnvoll halte brauche ich die Teile immer auf ;-) Wie ich bereits im letzten Aufgebraucht-Post geschrieben habe, ist mir der "Männer-"Geruch dabei auch ziemlich egal.

You May Also Like

8 Kommentare

  1. du warst aber auch fleißig beim aufbrauchen :)
    schade, dass dich das sante shampoo nicht überzeugt hat. bei mir steht es gerade in der dusche und wird brav getestet und ich mag es eigentlich sehr und auch meine haare werden davon nicht trocken... ich kam dafür aber mit den alverde shampoos überhaupt nicht zurecht. überhaupt kein geschäume :(
    folge dir nun übrigens :)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  2. Ja Leopardenmuster! Was habe ich denn gesagt? :D
    Ich bin auch mal wieder dabei einiges aufzubrauchen, es sammelt sich immer schnell so viel an... Ich will jetzt auch wieder verstärkt auf vegane Kosmetik achten, mit dem Zeichen ist es ja wirklich einfacher geworden als noch vor ein paar Jahren! Da wurde das vegan Zeichen kaum benutzt. Die Drogerien haben wohl gemerkt,dass sie sich so einen neuen Kundenkreis erschließen. ;)

    AntwortenLöschen
  3. ich mag solche posts irgendwie total gern.

    schönen blog hast du ... lg anni

    AntwortenLöschen
  4. Danke liebe Eleonora,

    hab mich sehr gefreut...die sind ganz einfach zu häkeln,grins.
    Dein Blog ist ja toll...werd mich mal weiter durchlesen.

    Liebe Grüsse
    Vera

    AntwortenLöschen
  5. ich würde mir gerne mal das shampoo und den conditioner von alverde für blondes haar ausprobieren, aber ich bin mir nicht sicher ob die haarprodukte von alverde gut sind

    Lady-Pa

    xoxo

    AntwortenLöschen
  6. Ich versuch auch immer mehr auf wirklich tierversuchsfreie Produkte zu achten.
    Mit Alverde und Alterra ist das leider etwas schwierig, wie ich auch erst neulich gelesen habe: http://www.pseudoerbse.de/blancetnoir/?p=1807

    AntwortenLöschen