Berlin // Bootstour auf der Spree

by - Montag, Mai 07, 2012



Hallo ihr Lieben! Wie geht es euch?

Mein Praktikum bei den Internationalen Kurzfilmtagen ist nun seit Freitag vorbei und die letzten Tage (die Festival-Tage!) waren dann doch anstrengender als erwartet. Zwar hatte ich nicht so viel zutun wie gedacht, da wir in unserem Bereich die meiste Arbeit schon vor dem Festival erledigt haben, aber dafür bin ich jetzt Meister im Aufblasen von Luftballons! Ich wette es waren so an die 1000 Stück die wir aufgeblasen und verteilt haben! Wir hatten übrigens eine elektrische Luftpumpe, also nicht dass ihr jetzt denkt ich hätte das mit dem Mund geschafft...trotzdem habe ich eine dezente Ballon-Allergie entwickelt.

Ansonsten war das Festival ganz gut, ich habe mir alles zwar irgendwie spektakulärer und größer und noch internationaler vorgestellt, aber es war okay – auf jeden Fall eine interessante Erfahrung. Ich kannte das Festival vorher ja gar nicht, vielleicht hatte ich deshalb so utopische Vorstellungen. Obwohl es teilweise doch mit den Veranstaltungen in meiner Schule mithalten konnte...also von der Größe des Publikums und der Qualität der Vorstellung.

Ich habe mir sogar einige Filmvorstellungen anschauen können, die einen waren eher so lala (d.h. zum Einschlafen), aber dafür haben es mir die Kinderfilme und Musikvideos ziemlich angetan...die sind halt nicht so intellektuell und keine höchstphilosophische "Kunst", bei der man sich permanent fragen muss "Warum? Wieso? Was will der Regisseur mir damit sagen? Oder: Was zum Teufel soll das überhaupt sein?".

Dementsprechend freue ich mich aufs nächste Popcorn-Kino, bei dem das Gehirn auch einfach mal abschalten kann (es geht ja sowieso nur um den Eimer Popcorn!) – habt ihr zufällig einen Filmtipp?

Die letzten Tage habe ich dann eigentlich nur damit verbracht Schlaf nachzuholen, weil ich während des Festivals durchschnittlich nur fünf Stunden geschlafen habe...aber jetzt fängt ja gottseidank die Universität für mich an, das heißt ich kann endlich ausschlafen x)

Heute zeige ich euch noch ein paar Bilder aus Berlin. Jedenfalls waren wir in dem tollen RitterSport-Laden, den ich am liebsten komplett leergekauft hätte. Eigentlich gibt es dort ja nichts besonderes, außer zwei, drei Sorten, aber es ist nunmal Schokolade! Ich habe mir dann auch eine eigene Sorte kreieren lassen, mit knapp 4 Euro zwar ziemlich teuer, aber naja – so viel Luxus muss im "Urlaub" ja auch mal sein.




Danach haben wir noch eine superschöne Bootstour gemacht, kann ich jedem der in Berlin ist und gutes Wetter erwischt nur empfehlen! Wir haben im Internet einfach den billigsten Anbieter (Spreetours) ausgesucht, der übrigens nicht ohne Grund so günstig war, das Boot ist ganz schön weit weg von der Haltestelle (Treptower Park) – weshalb wir uns sehr beeilen mussten damit das Boot nicht ohne uns abfährt! Das lag aber vor allem an der Berliner S-Bahn, die mehrmals hintereinander ausgefallen ist...tzz! Mit uns fuhr zwar nur eine Gruppe Senioren, aber es war trotzdem schön! War auf jeden Fall mal interessant Berlin aus einer anderen Perspektive zu sehen und ich muss sagen, Berlin ist doch gar nicht so schlecht wie ich es mir immer einrede! Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen!

















You May Also Like

3 Kommentare

  1. die Bilder sind in Nantes ( Frankreich ) entstanden :)

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für deine lieben Kommentar :)
    kann ich nur zurück geben :)
    liebe grüße :)

    http://photolove-looks.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. ich war schon lange nicht mehr in berlin! super fotos:)

    AntwortenLöschen