Unterwegs // Mallorca: Südtour

by - Montag, Oktober 10, 2011

Turm von Canyamel

Auf unserer Südtour hatten wir ziemliches Pech. Schon allein das Wetter spielte nicht mit, es war einfach nur brütend heiß - heißer als an allen Tagen zuvor! Selbst die Klimaanlage konnte da keine Abhilfe leisten!

Leider hatte das zu gute Wetter auch einen eher schlechten Nebeneffekt: am Nachmittag brachen in der Gegend von Capdepera Wäldbrände aus und wir durften dann im Rauch nach Hause fahren...
Der Turm von Canyamel, von dem ich dachte es sei eine einfache Ruine, die man ohne weiteres anschauen kann, stellte sich als Museum heraus - natürlich geschlossen!
Naja, wenigstens konnte man sich die Skulpturen drumherum anschauen ;D





Es Claper des Gegant

Wenn wir schonmal in der Gegend sind, dann müssen wir uns auch die Ruine anschauen, die in unserer uralten Autokarte mit sage und schreibe drei Sternen ausgezeichnet wurde. Drei Sterne hieß soviel wie unbedingt sehenswert, ein Umweg lohnt sich.


Gottseidank war es kein großer Umweg, aber ich muss sagen, Mallorca scheint ja nicht gerade stolz auf seine Ruinen etc. zu sein. In Schweden ist zum Beispiel jeder noch so kleinste Stein schon mehrere Kilometer vorher ausgezeichnet und ohne zu Probleme zu erreichen! Dieses Es Claper des Gegant hingegen war seeeehr mühsam zu finden. Erstmal muss man sein Auto an einem undefinierbaren Parkplatz abstellen, der sich eigentlich schon auf einem Golfplatz befindet, dann muss man durch eben diesen Golfplatz halb hindurch um dann einem überhaupt nicht ausgeschilderten Pfad zu folgen bis man schließlich bei vielen kleinen Steinhaufen ankommt! Angeblich soll man ja Häuser, Brunnen, Mauern sehen...ähm, ja, kleine Schildchen wären vielleicht nett gewesen, für mich als Laie sahen alle Steinhaufen irgendwie gleich aus! Gelohnt hat sich der Abstecher also nicht, es sei denn man ist Archäologe, dann könnte es vielleicht interessant werden ;-)

Übrigens hat dieses Ding auch Öffnungszeiten, nämlich die des Golfplatzes!



Portocolom

Hierher sind wir nur gefahren um den Leuchtturm zu sehen, woraus dann allerdings nichts wurde. Der Leuchtturm ist nämlich privat! So wie jeder andere Leuchtturm auf Mallorca auch, natürlich schön eingezäunt, damit die dummen Touristen bloß nicht stören. Ich weiß wirklich nicht warum diese Leuchttürme überhaupt noch in Reiseführern als sehenswert angepriesen werden, aber noch weniger verstehe ich, wieso Mallorca nicht einfach mal einen Leuchtturm für das Publikum öffnen kann?

Haha, ich glaube in diesem Eintrag bin ich nur am motzen xD

Aber das Örtchen selbst war super schön! Besonders die Bootsgaragen unter den Häusern haben mich begeistert <3





Cala Mondrago

Auf dem Weg haben wir ein Schild entdeckt, das auf einen Nationalpark hinwies und dachten uns "da müssen wir hin!"

Aaaaaaber das war eine dumme Idee, der Nationalpark war nämlich komplett ausgetrocknet, ist wohl eher was für den Herbst und Winter. Dafür haben wir am Ende diese wunderschöne Bucht entdeckt! Ein Traum! Aber leider viel zu überfüllt, da kann die Bucht noch so schön sein, dort hinlegen würde ich mich nicht...deshalb ging es danach schnell weiter!




Santanyí

Nur mal kurz reingeschnuppert - alles geschlossen, also weiter ;)



Cap de ses Salines

Am Ende sind wir noch bis an die südlichste Spitze gefahren, war ganz interessant, aber so richtig lohnt es sich nicht wirklich. Der Ausblick ist schön, schwimmen kann man, wenn man sich traut bei all den Felsen - einen Strand gibt es nämlich nicht. Beziehungsweise doch! Als wir angekommen sind, pilgerten ziemlich viele Menschen an uns vorbei, alle zielstrebig in die gleiche Richtung. Musste also ziemlich interessant sein, wir also hinterher! Ich glaube wir sind eine Stunde gelaufen bis wir das Geheimnis lüften konnten: alle Leute wollten zu einem ganz bestimmten Strand, warum weiß ich bis heute nicht, der Strand war weder besonders schön, besonders groß oder besonders sauber...seltsam!

Übrigens: der Leuchtturm war wieder eingezäunt :D







Typische mallorquinische Windmühle auf der Rückfahrt ;-)

You May Also Like

2 Kommentare

  1. Die Farbe des Wassers ist ein Traum <3 und diese Ruine sieht eher wie ein zufällig zusammen geworfener Steinhaufen... :D
    Bei uns hatte glaube ich niemand das gleiche Kleid an, das wäre sonst sicher zum Skandal geworden ;D

    AntwortenLöschen
  2. Danke, das mit Foto mit der Bucht ist eins meiner Lieblingsbilder <3

    AntwortenLöschen