Traveling // Exploring Austria: My first time skiing!

by - Freitag, Januar 14, 2011



ENG // Hello everyone!

 In one of my last blogposts I told you, that my holiday in Wildschönau, Tyrol, Austria was my very first winter and skiing holiday! So I thought it would be nice to share my skiing experience with you! Maybe some of you haven't been skiing yet and are in the same position as I was a few years ago: I had absolutely no idea what to expect!

 When we arrived in Austria, there were a few possibilities for what to do: either skiing, snowboarding, cross-country skiing or even hiking. I opted for the first one, simply because I thought it was the most fun one and besides my travel companions preferred skiing, too! So we decided to buy a ski pass for the whole stay. The price for 5 days was around 120€ (see here). Additionally you need to lend carving skis, shoes and a helmet – unless you own these things, which would be very unusual for your first skiing holiday. So all in all: very expensive! To be honest, I didn't expect it to be that expensive and think this is the main reason why I would not want to go on another winter vacation (and because there is absolutely no one who would go skiing in my circle of friends). 

But what is skiing like? Well, first of all, it's physically exhausting. I didn't expect it to be that exhausting! I have never been much into sports, but I always used to dance, do aerobics or simply go for a run. But my first time skiing literally killed me! So if you have never been skiing before: your legs are bend all the time – like doing a squat half way through. So your muscles are tensed all the time. For hours!

The next day I could not get out of bed, stand or walk properly. My legs were burning! So if you are absolutely unathletic: train before your first time skiing! Or don't do it, then you'll have a good reason for staying in your cozy apartment after the first day!

But besides the price and the aching muscles skiing was a lot of fun! I started with a simple blue ski slope, since it was my first time, but immediately changed to a more difficult, red one! The blue one was good for learning the basic moves on the first day, but way too boring! The red one was a little bit frightening at some places, but overall a lot of fun! I also tried out a black one, which scared me as hell, because it was super vertical and the people super fast – so maybe not the best idea for a beginner! My ex-boyfriend* (who I was with on this holiday) is not a very cautious person, looking back, I would have expected him to hold me back, because let's be honest: skiing can be very dangerous, especially for a beginner! I was very lucky that nothing happened! Our friend e.g. fell and broke his leg. So be careful!

(*We still were together then, I just reedited some of my blogposts because I don’t want to have his pictures on my blog.)

Have you ever been skiing? Do you like skiing?

DE // Hallo, ihr Lieben!

Ich habe euch bereits im vorletzten Blogpost erzählt, dass der Urlaub in der Wildschönau in Österreich nicht nur mein allererster Winter- und Skiurlaub war – überhaupt habe ich sehr wenig mit Skifahren am Hut. Bis zu diesem Urlaub war ich sage und schreibe nur zwei Tage Skifahren! Vor langer Zeit haben wir einen Tagestrip ins Sauerland gemacht. Ich fand es damals alles andere als schön und konnte mich wirklich null für den Sport begeistern. Die Pisten waren für mich als Anfängerin zu steil und zu „rutschig“, ich hatte damals unglaubliche Angst und habe mich nichts getraut. Wir sind dann ein wenig neben der Piste gefahren – mitten durch den Wald sozusagen – leider auch sehr gefährlich, also macht es bitte nicht nach! Das zweite Mal sind wir in die Skihalle Neuss gefahren um dort ein wenig für den Urlaub zu trainieren. Das fand ich als Neuling gar nicht so schlecht, aber nachdem man einige Zeit die immer gleiche Piste runterfährt wird es doch sehr schnell langweilig.
In der Wildschönau kann man so ziemlich alles machen was das Herz begehrt: Skifahren, Snowboarden, Skilanglaufen oder einfach nur Wandern. Ich habe mich für das Skifahren entschieden, da es mir am spaßigsten vorkam und außerdem fuhr meine Begleitung ebenfalls selbst Ski. Wir haben uns einen Skipass für alle 5 Tage gekauft, was ganz schön teuer war, ca. 120€! (Siehe here). Außerdem mussten wir noch Skier, Schuhe und einen Helm ausleihen. Alles in allem also ein teurer Spaß! Ich habe ehrlich gesagt nicht erwartet, dass ein Skiurlaub so teuer ist und würde mir meinen nächsten Winter- bzw. Skiurlaub zweimal überlegen.

Und wie ist das Skifahren so?

Zuerst einmal: sehr, sehr anstrengend! Ich habe Skifahren absolut unterschätzt und nie im Leben gedacht, dass es wirklich SO anstrengend ist. Ich bin zwar nicht sonderlich sportlich, aber habe immer getanzt, Aerobic gemacht oder bin ab und zu laufen gegangen. Aber der erste Skitag hat mich umgehauen! Am nächsten Tag hatte ich am ganzen Körper Muskelkater, besonders in den Beinen, und konnte weder vernünftig aus dem Bett steigen, noch sitzen oder Treppen laufen. Falls ihr wie ich ein absoluter Ski-Neuling seid, dann rate ich euch vorher unbedingt zu trainieren – macht am besten ein paar ordentliche Leg-Days!

Am ersten Tag hatte ich noch unglaublich Angst und bin selbst die blaue, also die leichteste Piste im Schneckentempo herunter gefahren. Das sollte sich aber schnell ändern und schon am nächsten Tag habe ich eine schwerere, rote Piste und später sogar eine schwarze Piste ausprobiert! Die roten Pisten waren sehr schön, zwar gab es stellenweise schwierige Partien, aber insgesamt fand ich sie auch für Anfänger geeignet. Man muss nur vorsichtig sein und unbedingt einen Helm anziehen! Ich habe mich am vorletzten Tag bei einem sehr guten Stunt hingelegt – keine Ahnung wie, aber ich habe sozusagen einen Salto gemacht und bin dann volle Kanne auf dem Kopf gelandet bzw. auf dem Nacken, sodass mein Kopf nach vorne geknickt ist. Mir ist zum Glück nichts passiert, aber es war trotzdem schmerzhaft und es sah wohl sehr brutal aus, denn einige Menschen kamen zu mir und wollten mir helfen. Die Tage danach konnte ich meinen Hals weder heben noch schnell bewegen. Ich war unglaublich froh, dass ich bei dem Unfall einen Helm anhatte! Skifahren ist nicht ungefährlich und ihr solltet wirklich auf eure Sicherheit achten!

Hier sind einige schöne Bilder von den Skipisten und dem Schatzberg. Viel Spaß!

Wart ihr schon einmal Skifahren? Mögt ihr Skifahren?











You May Also Like

1 Kommentare

  1. Ui da hattet ihr ja echt tolles Wetter :D

    Dein kleiner Unfall hört sich ganz nach peitschenschlagsyndrom an >.< das ist ziemlich aua, hatte ich auch schon des öfteren ^^" wobei ich beim snowboarden viel öfter stürze als beim skifahren XD

    Aber jetzt mal ne blöde Frage, sind dir die Ski denn nicht zu kurz? .__. die sehen so kurz aus auf dem Foto XDD Wobei, wenn du noch Anfänger bist ist das vielleicht leichter wenn sie etwas kürzer sind, oder? :D Keine Ahnung! (die Frage klingt hoffentlich nicht fies oder so ^^" Ist definitiv nicht so gemeint!)

    Sind jedenfalls schöne Ulraubsfotos ^-^v
    Ich finds toll dass du (offenbar?) Spaß hattest, obwohl du von dir selbst sagst dass du Anfänger bist. Ich kenne viele Leute denen ein Sport, den sie nicht perfekt beherrschen gar keinen Spaß macht und sie empfinden es dann eher als Qual .__.

    Und nen Helm kann ich auch wirklich nur jedem empfehlen! Vor einigen jahren bin ich selbst noch ohne Gefahren... aber es wurde mir einfach zu gefährlich ._. nicht nur wenn man selbst schnell fährt, auch wenn man selbst vollkommen sicher ist, kann immernoch ein unfall passieren wenn jemand anderes in einen reinkracht >.< ich werd mir jetzt wahrscheinlich auch nen rückenpanzer zulegen, da es gerade beim snowboarden ja auch öfters mal vorkommt dass man auf den rücken knallt! o.ov

    AntwortenLöschen